Homepage | Kalender | Mein Profil | Meine Post | Autorenliste | Buchshop
Poesie
Prosa
Verschiedenes
Werkstatt
Forum
Sonstiges

Poesie => Natur


Winterliche Vorweihnachtszeit - von Aabatyron, 13.12.2008
Winterliche Vorweihnachtszeit - Dezember 2008

Es ist richtig mollig warm im Raum. Der Hund liegt in seinem Körbchen und lugt ab und zu über den Rand um zu beobachten, was die anderen Hausbewohner so treiben. Es riecht nach Backgewürzen. Der Duft kommt aus der Küche wo meine Frau gerade damit beschäftigt ist, Plätzchen zu backen.

Mit dem Duft kommen Erinnerungen an die guten alten Zeiten ins Gedächtnis zurück. An die Weihnachtszeit in der Großfamilie. Das waren noch recht "gefährliche" Zeiten, manch Feuer ist da ausgebrochen weil die Adventskränze oder die Christbäume abgebrannt sind. Ja, mit echten Wachskerzen wurde da noch der Lichterschmuck ausgerichtet. Das hat aber auch besonders Spaß gemacht, so als Kind, die etwas längeren Tannennadeln abzurupfen und in die Flamme der Kerzen zu halten. Das hat gerochen als ob jemand ein Fichtennadelbad nehmen würde. Wenn es die Eltern oder die Omas und Opas bemerkt haben, dann gab es eine richtig ernste Schimpfrede. Die Erwachsenen hatten einfach immer Angst, dass etwas anfängt zu brennen und ihr Haus dabei in Mitleidenschaft gezogen wird. Jeder der Kinder hat gewartet, bis er einen Kerzenstummel ergattern konnte. Schnell in die Hosentasche geschoben und auch noch ein Schächtelchen Streichhölzer, da konnte man sich den halben Nachmittag mit dem Zündeln beschäftigen. Bis es ein „Erwachsener“ bemerkt hat, dann war es vorbei mit der leichtsinnigen „Spielerei“.

Es ist schön, so in Ruhe gemütlich zu hause im Warmen, draußen den Schneeflocken zusehen zu können, wie sie langsam vom Himmel schweben. Anfangs schmolzen die Flöckchen gleich wieder zu Wasser zusammen wenn sie den Boden berührten. Aber es scheint dieses Jahr doch eine richtige weise Weihnachten zu geben. Der Schnee bleibt inzwischen liegen und selbst auf den Bäumen sieht man die weise Pracht immer größer werden. Die Äste biegen sich unter der Last des Schnees langsam nach unten. Ab und zu rutscht dadurch der Schnee von den Ästen und die entlasteten zurückschnellenden Zweige lösen eine richtige kleine Lawine aus. Wie Puderzucker rieselt der Schnee auf die Erde.

Zusammen mit dem Hund mache ich am Nachmittag eine kleine „Schneewanderung“. Die Landschaft sieht unter der weisen Decke ganz anders aus als sonst. Nur noch die Bäume sieht man als braune Schatten zwischen dem Weis der Landschaft herausragen. Auf den Dächern der Häuser ist ebenfalls eine dicke Schneeschicht. Beim Laufen knirscht der Schnee, weil er unter den Schuhsohlen zusammengepresst wird. Der Hund schnaubt irritiert die Schneeflocken aus seiner Nase die er bei seiner neugierigen Schnüffelei eingesaugt hat. Nach dem mehrmaligen Nießen hat er immer noch eine weise Nasenspitze. Da kommt davon, wenn man mit der Nase sich zu weit unter die Schneedecke wagt um dort zu ergründen welche Düfte darunter verborgen sind.

Die Luft wirkt klar und rein. Es ist nicht einmal sonderlich kalt. Viele Spuren in der frischen Schneedecke verraten, dass an dem Wanderweg entlang einige Tiere des Waldes unterwegs waren. Es ist eine richtig winterliche Landschaft, als ich mich umschaue und über die Felder im Hintergrund schaue. Da kann man selbst die Sorgen des Alltags mit der momentanen Wirtschaftskrise und die großen und kleinen damit zusammenhängenden Probleme vergessen. Wie unter einen Teppich der Vergessenheit hat die Natur alles zugedeckt und mit einer reinen klaren weisen Farbe überzogen. Der Wind treibt manchmal winzige glitzernde Schneeflöckchen durch die Luft. Im Licht der Nachmittagssonne sieht es aus wie ein Goldregen. Der Hund springt freudig durch die Schneeanhäufungen am Wegrand. Auch er spürt instinktiv: Es ist scheint doch bald Weihnachten zu sein.



©2008 by Aabatyron. Jegliche Wiedergabe, Vervielfaeltigung oder sonstige Nutzung, ganz oder teilweise, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Autors unzulaessig und rechtswidrig.

Kommentare





Keine Kommentare vorhanden.

Bewertungen

Bewertung: 2.5/6
(10 Stimmen)

Es gibt 0 Kommentare


Aktionen


QR-Code als Direktlink


Werbung


Suchwolke