Homepage | Kalender | Mein Profil | Meine Post | Autorenliste | Buchshop
Poesie
Prosa
Verschiedenes
Werkstatt
Forum
Sonstiges

Poesie => Liebe


Das Geheimnis der Ehe - von Aabatyron, 20.05.2007
“Das Geheimnis der Ehe“

Gemeinsam durchs Leben schreiten,
des anderen Sorgen, Glück und Last zu tragen,
beenden jetzt der Sehnsucht große Weiten,
das wollt ihr beide heute wagen.

Geteilt wird jetzt des Alltags schwere Last,
nur noch gemeinsam über neue Dinge entschieden,
gekümmert um den Liebsten ohne Rast,
und Streit wird möglichst sowieso vermieden.

Holt Euch einmal später, nach Jahren der Zeit,
der Ernst des Lebens völlig überraschend ein,
erinnert Euch zurück an die allererste Gemeinsamkeit,
und schon ist vergessen der Sorgen große Pein.

Tragt immer ganz tief und fest in Euren Herzen,
die Gewissheit, dass jeder ist stets für den anderen da,
vergessen sind schnell auch des Alters leidige Schmerzen,
drum sagt heute zu Euch und vor Gott zur Ehe ein ehrliches Ja!

Bedenkt trotz allem Jubel und trotz aller Feier,
die Freiheit ist nun bei Euch beiden für immer vorbei,
als Junggesellen zu laufen in die Disco mit lautem Musikgelayer.
um dort zu suchen Vergnügungen gar vielerlei.

Das Geld kommt nun gemeinsam in eine Kasse,
vorbei ist die Zeit wo man geht alleine wohin,
zu sehen des anderen Geschlechts gar schöne Rasse,
wenn du bist verheiratet ist das nur noch ein Spleen.

Gemeinsam wird dann zu hause Gemüse geschnetzelt,
schön artig hört man leiser Musik dabei zu,
vorbei ist die Zeit wo ein Rind wird gemetzelt,
oder mit Freunden zu braten gleich ´ne ganze Kuh.

Jetzt wird gespart und an der Zukunft getüftelt,
ein Urlaub geplant oder den Bau eines Hauses,
die Frau den Wunsch nach Kindern vorsichtig lüftelt,
mein lieber Mann, klein wird die Größe des künftigen Schmauses.


Bei der Arbeitsteilung gibt’s ab sofort ganz neue Weisen,
jeder geht zur Arbeit, zu verdienen das Geld,
um zu erfüllen die Pläne und erdachten Reisen,
die man machen will auf dem Weg in die Welt.

Gemeinsam kann man ja viel mehr unternehmen,
hat der eine manchmal früher recht lange geruht,
so muß er sich jetzt mit Protest aus dem Bett bequemen,
obwohl der Wecker erst zwei Stunden später schellen tut.

Das ist die andere Seite der ehelichen Geschichte,
die eine Seite ist gut, und auch manchmal bequem,
gehen beide gemeinsam miteinander ins Gerichte,
kanns geben Streit, und den gleich ganz extrem.

Drum der Mann auf seine Frau soll hören,
die Frau gehorchen soll auch ihrem Mann,
dann kann jeder auf eine gute Zukunft schwören,
glücklich zu leben jedem zeigen, man kann.

Hat schließlich jeder mit nur einem kleinen Wort,
sich gebunden vor Zeugen, und dies ist wahr,
an einem von Gott gesegneten Ort,
laut vor der Gemeinde mit einem klaren Ja!

Geniest Euer Leben, nehmt was die Zeit Euch bringt,
bestimmt wird das Schicksal von höherer Stelle,
im Glauben der Mensch stets nach Erkenntnis ringt,
die nur erlangt, wer viel trinkt aus dieser Quelle.

Zum Schluß gibt es nur noch zu sagen,
seid glücklich, zufrieden und bleibt gesund,
habt euch heut entschlossen die Ehe zu wagen,
egal was ihr macht, die Erde bleibt trotzdem rund.



Autor: Werner May



©2007 by Aabatyron. Jegliche Wiedergabe, Vervielfaeltigung oder sonstige Nutzung, ganz oder teilweise, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Autors unzulaessig und rechtswidrig.

Kommentare





Keine Kommentare vorhanden.

Bewertungen

Bewertung: 1.8/6
(12 Stimmen)

Es gibt 0 Kommentare


Aktionen


QR-Code als Direktlink


Werbung


Suchwolke