Homepage | Kalender | Mein Profil | Meine Post | Autorenliste | Buchshop
Poesie
Prosa
Verschiedenes
Werkstatt
Forum
Sonstiges

Poesie => Nachdenkliches


Loch - von Julie, 28.04.2019

Verschwommen - meine Gedanken,
mein Gehirn - leer,
gleichgültig - meine Gefühle.

Im Loch
Da unten
Das bin Ich.

Ich schreie - niemand antwortet.
Aufgegeben, Plan vergessen,
das Loch ist bequem.

Träume gefressen, fett geworden,
Liegengeblieben.
Umhüllt von Watte - Stille

Nichts gemacht, nichts geschafft.
Da ist die Leiter,
sie ist so lang.

In der Ferne,
schreiende Gedanken -
fett und müde.

Will ich überhaupt hier raus -
aus meinem Loch?
Weiche Watte.

Ich hoffe auf die Revolution,
den gedanklichen Bürgerkrieg.

Erhebe dich.
Spuck die Träume aus.
Hol dich hier raus.
Gib dir mehr Ponyhof.



©2019 by Julie. Jegliche Wiedergabe, Vervielfaeltigung oder sonstige Nutzung, ganz oder teilweise, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Autors unzulaessig und rechtswidrig.

Kommentare


Von AlterMann
Am 28.04.2019 um 20:34 Uhr

Wie gut ich das verstehe erschreckt mich! Mit wenigen Worten sind hier ausdruckstark Gefühle beschrieben die ich mir fast täglich vor Augen führen muss.





Die wichtigsten Stunden in unserem Leben sind die in denen wir lieben...

Bewertungen

Bewertung: 1.0/6
(1 Stimme)

Es gibt 1 Kommentar


Aktionen


QR-Code als Direktlink


Werbung


Suchwolke