Homepage | Kalender | Mein Profil | Meine Post | Autorenliste | Buchshop
Poesie
Prosa
Verschiedenes
Werkstatt
Forum
Sonstiges

Poesie => Tod


Einst zogen wir mit Crassus - von Berrol, 27.03.2019
Einst zogen wir mit Crassus
Klage des Legionarius Velanius Verres


dein Schild, er ward mir Schutz und Schirm
durch aller Schlachten Pein
dein edler Mut, dein heißes Blut
ward wild wie Flammenschein

es wies den Weg mir durch die Nacht
auf Pflaster, Moos und Stein
es schürte mich und führte dich
bis in den Tod hinein

in Staub und Sand
im Partherland
bleicht nun dein kühnes Haupt
oh Krieges Brand, oh Feindes Hand
hast mir den Freund geraubt

im Blut von Carrhae standen wir
wie Brüder Speer an Speer
als Crassus’ Mannen schwanden wir
dahin im Partherrmeer

nicht Lanzendorn, nicht Klingenstahl
der Pfeile Überzahl
riss vor der Zeit von meiner Seit
den Freund in Todesqual

in Staub und Sand
im Partherland
im heißen Sturm der Nacht
ward Signum und ward Aquila
als Opfer dar gebracht


der Schande Stich, der Trauer Schnitt
ziehn mit von Ort zu Ort
sie schreiten im Soldatenschritt
an meiner Seite fort

der Jugend Kraft, der Freundschaft Glück
ging mit dir in den Tod
und fand nie mehr zu mir zurück
in all der Jahre Not

in Staub und Sand
im Partherland
in weißer Sonnenglut
hält mich gebannt ein schmerzend Band
wo deine Seele ruht



©2019 by Berrol. Jegliche Wiedergabe, Vervielfaeltigung oder sonstige Nutzung, ganz oder teilweise, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Autors unzulaessig und rechtswidrig.

Kommentare





Keine Kommentare vorhanden.

Bewertungen

Bewertung: 0.0/6
(0 Stimmen)

Es gibt 0 Kommentare


Aktionen


QR-Code als Direktlink


Werbung


Suchwolke