Homepage | Kalender | Mein Profil | Meine Post | Autorenliste | Buchshop
Poesie
Prosa
Verschiedenes
Werkstatt
Forum
Sonstiges

Prosa => Phantasy & SciFi


Omega Fleet P.O.T.E Chapter 8 - von Bozz, 18.07.2016
Die zwei Axunschiffe näherten sich der Nangtar. Q-lan stand auf seiner Brücke. Er überlegte was Sean wohl tun würde. „Feuern sie auf die Antriebe.“ Befahl er. Zwei gezielte Schüsse trafen das erste Schiff und der Antrieb fiel aus. Außer Kontrolle drehte sich das Schiff und wurde von einem Tracktorstrahl der Nangtar erfasst. Auch das zweite Schiff wurde getroffen und mit einem Tracktorstrahl zur Nangtar gezogen. Q-Lan eilte zu seinem Operator. „Lebenserhaltungssysteme?“ „Funktionieren einwandfrei.“ „Können sie einen Menschen ausmachen?“ „Die Außenhülle der Schiffe lassen keinen genaueren Scann zu…“ ein schriller Alarm tönte auf der Brücke. Und lies Q-Lan vor schreck zusammenzucken. „Ein Schiff enttarnt sich vor uns!“ rief der Pilot. Q-Lan sah zu dem Sichtschirm. Das Sternenbild begann zu verschwimmen und ein Schiff bildete sich das schnell den gesamten Schirm einnahm. Die Angst aus Q-Lans Brust war verschwunden. In diesem Moment hatte er mit seinem Leben abgeschlossen. Das Axunschiff eröffnete sofort das Feuer und zerstörte trotz Schutzschilde fast alle Maschineneinrichtungen der Nagtar. Antriebe, Waffen, Schutzschilde und der Tracktorstrahl fielen aus. Alle Monitore auf der Brücke flimmerten. Nichts funktionierte. Q-Lan musste hilflos zusehen wie die Axun die zwei Schiffe mit ihrem Tracktorstrahl an Bord holten. Das Sternenbild und das Schiff der Axun kippten auf dem Sichtschirm als die Nangtar Schlagseite bekam und mit dem Heck voran zu dem Planeten abdriftete.

Seans Gewehr warf die letzte Energiezelle aus. „keine Munition!“ rief er dem Soldaten zu. „Laufen sie!“ brüllte der Soldat. Die zwei Soldaten aus dem Schiff kamen zu der Luke und deckten die Axun ebenfalls mit einigen Salven ein. Sean lief zu ihnen, doch der Soldat blieb zurück. Er nahm eine Gruppe der Axun unter Beschuss die von einem anderen Hangar zu ihnen kamen und sie sonst überrannt hätten. Mehrere Schüsse trafen ihn auf der Brust. Die Rüstung schützte ihn nicht vollständig. Teile der Rüstung flogen in einem Funkenregen von ihm ab. Unter starken Schmerzen fast bewegungsunfähig taumelte er zu Boden und versuchte die Axun im liegen in Schach zu halten. Er feuerte immer wieder bis auch sein Gewehr die letzte Energiezelle auswarf. Kroon schlich nach seiner Rückkehr um das Handelsschiff und griff sich Sean der gerade umkehren wollte um den gefallenen Soldaten an Bord zu holen. „Es hat keinen Sinn!“ brüllte er und zog ihn mit an Bord. Dean blickte nach Hinten und startete sofort als alle an Bord waren. Er nahm Kurs auf die Nangtar. Sean eilte in das Cockpit und sah aus dem Fenster auf die Landezone. Die Axun hatten den Soldaten rasch umstellt und erschossen ihn auf der Stelle. Mit einem Zornesaufschrei schlug Sean eine Bedieneinheit kaputt die nur noch Funken sprühte. „Sir…“ sagte Dean der sich wunderte dass ihnen die Nangtar rückwärts entgegen kam. Sean erhob den Blick und sah die Nangtar mit flackernden Triebwerken außer Kontrolle. Sie kam ihnen schnell entgegen und drohte auf den Planeten zu stürzen. Das Schiff der Axun darüber feuerte weiter auf sie ein. Explosionen schnellten über die Oberfläche der Nangtar. Plötzlich wurden auch sie getroffen. Die zwei Schiffe von dem Planeten folgten ihnen. Immer wieder eröffneten sie das Feuer um sie vom Himmel zu holen. Voller entsetzen musste Sean feststellen das sie keine Bordwaffen hatten um sich zu verteidigen. Das war es dann wohl. Die Lage ist aussichtslos. Er hatte keine Idee um die Situation zu retten. Untätig hier zu sitzen bereitete ihm Kopfschmerzen. Sean betrachtete die Nangtar als schlagartig ein Kampfschiff der Wookra über den Axun auftauchte. „Ja!“ stieß Sean lauthals hervor und konnte sich nicht auf seinem Sitz halten. Ein paar gezielte Schüsse machten die Axun kampfunfähig. Die zwei Schiffe hinter ihnen verschwanden in zwei Feuerbällen aus denen nur noch Schrottteile schleuderten. Ein Tracktorstrahl erfasste die Nangtar und verhinderte den Absturz. Das Schiff der Axun tarnte sich und versuchte zu entkommen. Die Wookra feuerten auf das Schiff und trafen es selbst als es getarnt war noch ein paar Mal. Nach einer Kursänderung der Axun gingen die Schüsse in die Weiten des Alls und verloren harmlos ihre Energie. Die Wookra feuerten wahllos in den Raum, In der Hoffnung einen Zufallstreffer zu landen. Aber sie hatten die Axun verloren.
„Verdammt!“ brüllte Sean der das Schauspiel beobachtete. Er wusste das sie Sharon verloren hatten. Aber er war sich sicher. Sie würden sie finden. Angespornt von dieser Niederlage und mit dem erworbenen Wissen über die Kampfhandlungen sener neuen Feinde war er sich sicher sie zurück zu bekommen.




©2016 by Bozz. Jegliche Wiedergabe, Vervielfaeltigung oder sonstige Nutzung, ganz oder teilweise, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Autors unzulaessig und rechtswidrig.

Kommentare





Keine Kommentare vorhanden.

Bewertungen

Bewertung: 3.2/6
(5 Stimmen)

Es gibt 0 Kommentare


Aktionen


QR-Code als Direktlink


Werbung


Suchwolke