Homepage | Kalender | Mein Profil | Meine Post | Autorenliste | Buchshop
Poesie
Prosa
Verschiedenes
Werkstatt
Forum
Sonstiges

Prosa => Erotik


Neulich bin ich mal wieder Bus gefahren - von lothar, 27.04.2013
Schon an der Haltestelle großes Gedrängel und im Bus kein Sitzplatz in Sicht. Zum Glück habe ich noch einen Stehplatz an der Stelle für Kinderwagen und Rollis bekommen und musste nicht im Gang stehen. Vor mir steht eine schöne Frau im Kleid und einer Handtasche über der Schulter. Ihre Hand ruht auf der Handtasche und ich sehe ihr unbekanntes Profil aus einer ungewohnten, fast obszönen Nähe. Ich stelle mich als Barriere vor den drängelnden Menschen vor sie auf und ernte ein dankbares Lächeln.
So steht sie seitlich vor mir, wenige Zentimeter Raum zwischen Ihrer Hand an der Handtasche und meinem Hosenschlitz. Ein neuer Schwung drängelnder Menschen stürmt in den Bus und drängt mich auf Tuchfühlung an die Frau heran. Man ist mir das peinlich. Sie sieht mich einen kurzen Augenblick etwas erschrocken an und ich versuche eine entschuldigende Geste zu machen. Ihre Hand bleibt aber zwischen Handtasche und meinem Hosenschlitz und ihr Blick geht aus dem Fenster auf die Straße. Die Situation ist mir zwar peinlich, aber es ist auch verdammt erotisch ihre Hand an meinem Schwanz zu fühlen.
Als mein Blick über ihre Schulter auf ihre sich hebenden und senkenden Brüste fällt, fängt mein Schwanz an zu pulsieren und hart zu werden. Hat sie gerade gelächelt und war ich gemeint? Ach ich Träume mir doch nur was geiles zusammen! Aber ich komme nicht aus dem Traum raus, ihre Hand ist ja auch real nur durch zwei Schichten Stoff von meinem Schwanz entfernt. Jetzt bewegt sich auch noch ihre Finger und streicht damit über meinen Schwanz. Ist das jetzt Zufall oder bilde ich mir das bloß ein in meinem geilen Hirn?
OK jetzt steigen mal ein paar Leute aus, da kann ich ja wieder einen kleinen Sicherheitsabstand schaffen. Ja jetzt sind wieder ein paar Zentimeter zwischen uns. Schaut sie grad traurig und enttäuscht? Hmm auf jeden Fall bewegt sie sich jetzt mehr im Hüftbereich und ja sie atmet jetzt ganz tief ein und aus. Hey ihre Hand ist ja wieder auf Tuchfühlung bei mir. Ich hab mich aber wirklich nicht zu ihr hinbewegt. Nee sie hat ihre Hüfte etwas ausgestellt! Bo was geht denn hier ab?
Ich weiß gar nicht mehr, wo ich real so bin. Meine Haltestelle ist bestimmt auch schon gewesen, aber das ist mir grad völlig egal. Ich möchte hier noch weiter träumen. Also jetzt hat sie aber ganz bewusst meinen Schwanz gestreichelt. Da sind doch mehrere Finger von ihr um ihn herum. Jetzt hat sie auch so einen lüsternen Schlafzimmerblick. Oder bilde ich mir das doch alles bloß ein in meiner Geilheit? Inzwischen ist der Bus fast leer geworden und wir stehen hier immer noch als siamesische Zwillinge.
Aus dem Fenster ist die Stadtlandschaft verschwunden und in eine waldige Umgebung übergegangen. Das alles nehme ich nur als Streiflichter wahr. Meine Konzentration und Aufmerksamkeit ist voll auf den gestreichelten Stellen meines Schwanzes. Als ich mir gerade sicher wurde, dass ich hier nicht träume, sondern eine reale erotische Begegnung erlebe, ruft der Busfahrer: “Endstation, alle aussteigen!“ Hektik, wach werden, nicht anmerken lassen, ganz cool aussteigen. Das ist verdammt schwierig mit einem Megaständer in der Hose. Aber irgendwie bekomme ich das hin bevor der Busfahrer mich anschnauzen kann.
Draußen steht sie am Busfahrplan und studiert die Abfahrtszeiten. Was soll ich denn machen? Ich kann ja wohl nicht zu ihr hingehen und fragen: „Entschuldigung, würden sie bitte weiter meinen Schwanz streicheln?“ Oder mir irgendeine neutrale Anmache überlegen nach dem, was da gerade im Bus abgegangen ist. Jetzt lächelt sie mich auch noch an! Bo ich bin so geil, ich möchte noch weiter träumen. OK ich kann sie nicht ansprechen und sie mich wahrscheinlich auch nicht.
Hmm wir sind ja hier schon so gut wie in der Natur ohne Zivilisation. Ich kann ja mal den Waldweg da ein Stück reingehen. Vielleicht finde ich ja ein geschütztes Plätzchen, wo ich meinen Traum zu Ende träumen kann und mir dabei einen runter zu holen. Ja genau, es wird ja auch schon dunkel und hier ist ja sowieso keiner mehr unterwegs. OK hier geht’s um eine Ecke und da vorne steht eine Parkbank zwischen den Büschen. Ist doch sehr geschützt hier und kein Mensch zu sehen. Also hol ich Dich mal raus mein Süßer und streichele dich bis wir beide einen erlösenden Orgasmus haben. Hmm ja, ich bin noch schön in dem Traum drin.
Was ist das, da war doch grad ein Geräusch. Zum Glück habe ich schnell meinen Jackenzipfel über meine offene Hose bekommen. Da steht sie neben der Parkbank und meint nur „darf ich dir helfen“ und setzt sich neben mich. Mit großer Selbstverständlichkeit und sehr zärtlich schlägt sie die Jacke zurück und nimmt meinen Schwanz in ihre Hand. Als sie mich mit der anderen Hand in den Haaren krault, meinen Kopf sanft auf ihren Busen drückt und flüstert „Es ist sehr schön deine Lust in meine Hand zu nehmen“, kann ich mich endlich fallen lassen.
In schweren und tiefen Stößen kommt mein Orgasmus und im halben Bewusstsein bekomme ich noch mit, wie sie zärtlich meine Stirn küsst und sorgfältig meine Spermaspritzer mit einem Stofftaschentuch wegwischt. Als ich ganz aus meinem Traumzustand aufgewacht bin ist sie weg und ich sitze mit offener Hose auf der Parkbank. Und wenn nicht neben mir das fremde Taschentuch mit meinem Sperma drin gelegen hätte, hätte ich das ganze wohl für einen Traum gehalten.



©2013 by lothar. Jegliche Wiedergabe, Vervielfaeltigung oder sonstige Nutzung, ganz oder teilweise, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Autors unzulaessig und rechtswidrig.

Kommentare


Von Alexander-Grosse
Am 27.06.2014 um 19:34 Uhr

Als ich das grade ebend gelesen haben, dachte ich nur "wieso passiert mir das nie?" ; )
Ohne Rechtschreibprogramm ist es immer schwer ein "perfektes" Werk abzuliefern.
Von mir gibts ein Daumen hoch.



Von Jurewa
Am 28.08.2013 um 14:26 Uhr

Hallo Lothar,
kann es sein, dass du Pornographie mit Erotik verwechselst?
Und noch etwas, korrigier doch bitte mal die ganzen Rechtschreibfehler. Macht keinen Spaß, das zu lesen!

Gruß,
jurewa

Bewertungen

Bewertung: 3.0/6
(74 Stimmen)

Es gibt 2 Kommentare


Aktionen


QR-Code als Direktlink


Werbung


Suchwolke