Homepage | Kalender | Mein Profil | Meine Post | Autorenliste | Buchshop
Poesie
Prosa
Verschiedenes
Werkstatt
Forum
Sonstiges

Poesie => Erotik


sonntag - von dichterpunk, 06.01.2006
ich spüre deinen zarten hauch
auf meiner brust und meinem bauch
du spürst wie meine hände gleiten
auf deiner haut dir lust bereiten
wir spüren sanft im innern beben
in uns'ren herzen keimt ein leben

ich spüre suchend deine hand
sie führt mich in ein warmes land
du spürst in dir verlangen kommen
hab deine brüste sacht genommen
wir spüren haut und schweiß und tränen
wenn wir uns aneinander lehnen

ich spüre deinen heißen schoß
die lust in mir - sie kommt - wird groß
du spürst in dir ein wildes glühen
dein bauch spannt an - die knospen blühen
wir spüren lava - eruption
wir werden eins - wir kommen schon

ich spüre dich - du läßt dich fallen
die nägel in mein fleisch sich krallen
du spürst in dir ein heißes pochen
die lava fließt - sie ist am kochen
wir spüren wärme - leichtigkeit
wir schlafen ein - ganz eng - zu zweit
[i]



©2006 by dichterpunk. Jegliche Wiedergabe, Vervielfaeltigung oder sonstige Nutzung, ganz oder teilweise, ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Autors unzulaessig und rechtswidrig.

Kommentare


Von ScharkaliScharri
Am 23.06.2009 um 21:11 Uhr

ich finde es anmaßend, die perspektive des anderen ebenfalls so deutlich auszuformulieren. der leser fühlt sich bevormundet. die gesten, berührungen des lyrischen ichs hätten vollkommen genügt, um stimmung zu entfalten.

dennoch: das gedicht ist dir sehr gut gelungen, denn es zeigt, dass du mit der sprache spielen kannst.







Die Wahrheit ist konkret. (B. Brecht)


Von NicoleKiefer
Am 12.12.2008 um 02:49 Uhr

Sehr schön, sehr flüssig zu lesen und eine gute Vesinnbildlichung. Ich finde das Gesicht ausgesprochen gut gelungen.

Bewertungen

Bewertung: 2.8/6
(21 Stimmen)

Es gibt 2 Kommentare


Aktionen


QR-Code als Direktlink


Werbung


Suchwolke